Sie sind hier: AFS-Komitee Karlsruhe > Das Komitee > Archiv > 2008 > Bildungsherbst 2008 > 
Das Logo des Bildungsherbst Süd 2008

Der Bildungsherbst

Der Bildungsherbst ist eine Bildungsveranstaltung, der besonders für die Freshees (die gerade aus dem Ausland zurückgekehrten) gedacht ist. Es gibt vor allem Worksshop, die den Einstieg bei AFS erleichtern. Aber auch alle anderen AFSer sind natürlich bei den Bildungsherbsten angesprochen!

Der Bildungsherbst findet auf PG-Ebene (Programmgruppe) statt, dass heißt hier im Süden für Baden-Württemberg und Bayern. Im Jahr 2008 war der Bildungsherbst Süd jedoch auf geteilt in Bayern und Baden-Württemberg, da es im Jahr davor sehr viele Teilnehmer gab.

Bildungsherbst 2008

Der Bildungsherbst Süd war für das Komitee Karlsruhe dieses Jahr ein besonderer Bildungsherbst: Wir waren die Ausrichter des Bildungsherbstes.

Schon im Vorfeld planten wir, suchten einen geeigneten Ort und natürlich musste auch ein passendes Rahmenprogramm gefunden werden.

Die ersten Helfer reisten schon Donnerstags nach Freudenstadt, wo wir die ganze Jugendherberge gebucht hatten. Die Schule wie auch die Lounge für Freitag Abend mussten hergerichtet werden.

Freitag Nachmittag war es dann soweit: Die Teilnehmer kamen nach und nach an, alle fanden den Weg von den Bahnhaltestellen zur Jugendherberge problemlos. Für die ganz neuen AFSer gab es am frühen Abend eine allgemeine Veranstaltung zum AFS und wie er funktioniert. Danach konnten alte wie neue AFSer in der Lounge ausspannen, zusammen tanzen und alten und neuen Gesichtern begegnen.

Der Samstag morgen startete mit einer Begrüßung durch den Freudenstädter Bürgermeister, der uns herzlich in Freudenstadt willkommen hieß und die AFS-Veranstaltung sehr begrüßte. Danach folgten verschiedenste Workshops zu Sending, Hosting und vielem mehr.

In der Mittagspause konnte man sich entspannen oder bei dem „Schwarzwälderkirschtorte-Workshop“ teilnehmen. Die 12 Teilnehmer bereiteten 6 Schwarzwälderkirschtorten zu, die es später am Kuchenstand zum Essen gab.

Auch Nachmittags folgten verschiedene Workshops. Am Abend ging es dann im Busshuttle in einer ehemaligen Scheune, wo die Party gemäß des Mottos „Jetzt wird geackert“ statt fand: Im rustikalen Gebäude gab es Heuballen, Flammkuchen zu essen und natürlich auch Getränke. Die Abendgestaltung war vor allem zum kennen lernen von neuen AFSern spannend: Speeddating! Der ein oder andere hat sicher interessante neue Bekanntschaften gemacht ;)

Sonntag Vormittag gab es dann die letzten Workshops. Wir von Karlsruhe können nur sagen, dass es ein sehr tollen Wochenende war, dass allen Spaß gemacht hat, Teilnehmern wie auch Helfern. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an all die Helfer!