Sie sind hier: AFS-Komitee Karlsruhe > Das Komitee > Archiv > 2009 > Delegiertenversammlung > 

Delegiertenversammlung März 2009

Das Rednerpult mit den Antragstellern.
Die Delegierten aus mehreren Komitees.
Beim Abstimmen.

Die Delegiertenversammlung ist das oberste Gremium des Vereins. Sie kommt 1x im Jahr zusammen um über die Strategie des Vereins und über Aufgaben für den Vorstand und die Komitees zu beraten und zu beschliessen.

 

Aus dem Komitee Karlsruhe reisten Daniel, Anna, Vanessa und Rafael nach Dortmund. Rafael berichtet uns hier seine Eindrücke von der Delegiertenversammlung:
Die Delegiertenversammlung 2009 fand vom 20.03.-22.03. in Dortmund statt. Auf den Weg machten sich Daniel, Anna, Vanessa und Rafael. Die Reise fing mit 16 Kilometer Stau schon mal gut an, aber nachdem wir Vanessa in Frankfurt abgeholt hatten, reichte es sogar noch zum Abendessen. Dass wir den Workshop DV für Anfänger verpasst hatten, war nur halb so schlimm, da Daniel und Anna Vanessa und mich im Auto schon gut vorbereitet hatten.

 

Der nächste Morgen fing - wie immer bei AFS-Veranstaltungen - sehr früh an. Die Delegierten trafen sich bereits 45min vor dem offiziellen Beginn der DV an der JuHe um sich auf den Weg zum Tagungsort zu machen. In den ersten Stunden befassten wir uns mit Formalien wie Prüfung der Beschlussfähigkeit, die Wahl der Tagungsleitung und die Prüfung der Finanzen mit anschließendem Entlasten des Vorstandes. Anschließend stellte der Vorstand seine Vision, wie das schwächelnde internationale AFS-Netzwerk verbessert werden kann, vor. Dabei ging es hauptsächlich um die Dezentralisierung von Verantwortung und Weisungsbefugnis, von AFS-International hin zu den Partnern. Angestoßen wurde diese Diskussion durch die Probleme mit AFS USA und den Auswirkungen deren auf das AFS Netzwerk.

 

Dann ging es endlich an die Anträge. Das Komitee Karlsruhe stürzte sich geschlossen in den Interaktiven Markt und hinterfrage jeden Antrag kritisch. Währendessen gab es Mittagessen (leckeres Buffet) und anschließend ging es wieder in das Plenum zurück um abzustimmen. Kurz vorher holte ich mir noch einmal das Feedback von Anna, Daniel und Vanessa zu den Anträgen ab, was meine Meinung deckte. Um nicht jeden Antrag einzeln zu befassen, gebe ich euch hier einen kurzen Überblick über die Veränderungen, denen die DV abgestimmt hat.

 

Angefangen wurde die Diskussion mit dem Leitantrag, eine Art Ausformulierung der Strategie 2011 für das Jahr 2009. Dieser wurde zum Erstaunen aller mit 40 zu 40 Stimmen abgelehnt. Die Änderung (Antrag Nr.5), in der kein Wachstum im Bereich Hosting vorgesehen war, wurde dann aber eindeutig angenommen.

 

Weiteres Thema war die Wahl zum Delegierten. In Zukunft wird es eine veränderte Wahl der Delegierten geben, welche in Wahlkreisen stattfindet und nicht mehr in Komitees. Die Wahlkreise sind an den aktuellen Komitees orientiert. Allerdings mit dem Ziel, diese bald so groß zu fassen, dass maximal 60 Delegierte an der DV teilnehmen werden. Man wird per Briefwahl oder Online abstimmen können. Jeder der Delegierter werden will, muss sich schriftlich mit Foto dem Wahlkreis vorstellen. Damit wird die Wahl anonymer und sie ist nicht mehr so stark am Komitee orientiert.

 

Dann haben wir dem Vorstand zugestimmt, dass er sich mit der Idee der Dezentralisierung und Eigenverantwortlichkeit in die Diskussion um das internationale AFS Netzwerk einbringen wird. Anschließend wurde beschlossen, dass Bayern sein Semesterprogramm 2009 erneut durchführen darf.

 

Und der letzte Punkt war die Wahl des neuen Vorstandes. Patrick Ulmer ist neuer Vorstandsvorsitzender und Frauke, Uli und Simon wurden in den erweiterten Vorstand gewählt.

 

Am Samstag Abend ging es dann Döner Essen und Billard spielen. Also eher ein Abend in entspannter Atmosphäre mit viel Diskussionen.

 

Die Rückfahrt am Sonntag verlief problemlos und nachdem wie Vanessa nach Hause gebracht hatten, gönnten wir uns noch ein Eis.

 

Wer weitere Fragen zur DV, den Anträgen oder den Diskussionen hat, kann michgerne ansprechen.

 

Euer Delegierter, Rafael

 

P.s. Ich möchte noch mal Anna dafür danken, dass Sie das Auto organisiert hat und mich so gut unterstüzt hat."

 

Aktive AFSer findet mehr zur DV im Newsletter von Anfang April und auch unter afser.de!