Sie sind hier: AFS-Komitee Karlsruhe > Das Komitee > Kooperationen > Karlshochschule > 

Karlshochschule Karlsruhe

<i>Quelle: www.karlshochschule.de</i>

Auszug aus der Hochschulführer der Karlshochschule: 
"Wir, das sind die Karlshochschule International University, eine private Hochschule in Trägerschaft einer gemeinnützigen Stiftung und der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe sowie die Menschen, die mit der Karlshochschule verbunden sind. An erster Stelle stehen hier die derzeit rund 500 jungen Men-schen, die an der Karlshochschule studieren und die Professoren und Dozenten, die unsere Studierenden  auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes vorbereiten. Hierfür sind rund 80% unserer hauptamtlichen Professorinnen und Professoren von Top-Management- und Führungspositionen in die Lehre gewechselt. Zusätzlich unterstützen international anerkannte Experten und Führungskräfte aus Wirtschaft, Kultur und Politik als Dozenten den Lehrbetrieb.

Wir unterrichten die Bachelorstudiengänge International Business, Interkulturelles Management und Kommunikation, Internationales Marketing, Internationales Tourismusmanagement, Messe-, Kongress- und Eventmanagement, Kunst- und Kulturmanagement, Internationales Energiemanagement und Internationales Medien- und Kommunikationsmanagement sowie den Masterstudiengang Leadership.

Das Wissen aus dem gewählten Bachelorstudiengang wird mit Kenntnissen aus dem Bereich Management und dem Bereich interkulturelle Kompetenz und Sprachen verknüpft. Mit dem Abschluss des Bachelorstudiums sind unsere Studierenden nicht nur Spezialisten in ihrem Studiengebiet, sondern auch Generalisten im Bereich Management und können dieses Wissen auf der ganzen Welt einsetzen.

Nach erfolgreichem Abschluss eines Erststudiums können Sie sich mit dem Masterstudiengang Leadership auf internationale Führungsaufgaben vorbereiten. Rund 92% unserer Hochschulabsolventen wechseln unmittelbar nach ihrem Abschluss in den Beruf oder beginnen ein weiterführendes Studium. Der durchschnittliche Berufseinstieg gelingt rund sechs bis zwölf Monate früher als in vergleichbaren Studiengängen. 


Grund hierfür ist unter anderem unser Selbstverständnis einer Hochschule, die sich als Bindeglied zwischen Bildungsmarkt und Arbeitsmarkt sieht. Durch unsere Wettbewerbsorientierung ist es unsere Aufgabe, die Entwicklungen und Trends auf dem Arbeitsmarkt seismografisch zu erspüren und in unsere Lehre wie Forschung einzubinden, um unsere Studierenden auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes optimal vorzubereiten."

Weitere Informationen zur Karlhochschule sind unter http://karlshochschule.de zu finden.